Waxing oder Sugaring?

Waxing oder Sugaring?

Welche Art der professionellen Haarentfernung ist schonend und dennoch effektiv? Und was passt am besten zu dir und deiner Haut? Wir haben dir die wichtigsten Infos zusammengestellt.

Professionelle Haarentfernung

Wir alle träumen davon: Wochenlang glatte Haut, ohne den Rasierer schwingen zu müssen. Vor allem im Urlaub möchte man sich nicht mit Rasurpickelchen oder aus dem Bikinihöschen spickelnde Härchen herumschlagen. Enthaarungsmethoden, bei denen die Haare nicht nur abgeschnitten sondern aus der Haut gezogen werden (auch Epilation genannt), versprechen bis zu vier Wochen Haarfreiheit. Was ist dran an der dauerhaften Haarentfernung und welche Methode passt am besten zu dir und deiner Haut?

Bodysugaring – Haarentfernung mit Zucker

Schon im alten Ägypten lag haarlose Haut im Trend. Um die unerwünschte Körperbehaarung loszuwerden, wurde eine süße Paste aus Zucker, Wasser und Zitronensaft „Halava“ verwendet. Die Rezeptur der Zuckerpaste ist so wirkungsvoll, dass sie sich bis in unsere Zeit gehalten hat. Haarentfernung mit Zuckerpaste schont die Haut, entfernt auch kurze Härchen und ist zudem noch besonders umweltfreundlich. Durch die 100% natürlichen Inhaltsstoffe ist die süße Paste auch zu 100% ökologisch abbaubar. Worin liegt der Unterschied zum traditionellen Waxing? Und welche Enthaarungsmethode ist speziell für deine Haut geeignet? 

Waxing vs. Sugaring – die Technik

Sowohl beim Waxing als auch beim Sugaring werden die Haare samt der Haarwurzel entfernt. Trotzdem gibt es große Unterschiede zwischen den beiden Enthaarungstechniken.

Beim Waxing lässt man das Wachs auf der Haut trocknen, wonach es am Ende gefasst und entgegen der Richtung des Haarwuchses entfernt wird. Der Haut wird ein ernsthaftes Trauma und dem Kunden unangenehme Schmerzen zugefügt. Dieses Verfahren führt oft zu einer intensiven Hautirritation, zur Verletzung der Hautoberfläche, sowie zum Brechen des Haares im Haarkanal. Eingewachsene Haare und Entzündungen sind die Folge. Vor allem in der Bikinizone ist Waxing riskant, da die Haut hier besonders dünn und empfindlich ist. Wird das Wachs zu stark erhitzt, besteht außerdem die Gefahr der Verbrennung. Vor allem beim Waxing zu Hause solltest du also dringend auf die richtige Temperatur achten!

Beim Waxing wird das Wachs also in Haarwuchsrichtung aufgetragen und entgegen der Wuchsrichtung entfernt. Beim Sugaring ist es genau anders herum. Die weiche Zuckerpaste wird entgegen der Haarwuchsrichtung aufgetragen und das Haar in Wuchsrichtung aus der Haut gezogen. Das schont die Haarwurzel und das nachwachsende Haar wächst gerade aus der Haut heraus. Beim Auftragen kann die Paste tief in den Haarkanal eindringen und das Härchen direkt an der Wurzel umschließen. So können auch besonders kurze Haare zuverlässig entfernt werden und das Risiko, dass Haare abbrechen und einwachsen wird minimiert.

Waxing oder Sugaring – was passt zu mir?

Bodysugaring ist im Vergleich zum klassischen Waxing die sanftere und doch präzisere Methode der Haarentfernung. Da die Zuckerpaste an den Haaren und nur minimal an der Haut haftet, wird die Haut geschont und lediglich leicht gepeelt. Seidig glattes Hautgefühl garantiert! Sugaring ist aufgrund der hautschonenden Technik auch für deine empfindlichsten Stellen (Gesicht, Intimbereich, Achseln,…) bestens geeignet. Und für alle, die zwischen zwei Behandlungen ungern wie ein zartes aber behaartes Reh herumlaufen, haben wir eine gute Nachricht: Da die Zuckerpaste auch kurze und feine Härchen erreicht, musst du deine Haare vor der nächsten Behandlung nur minimal wachsen lassen. Eine riesige Erleichterung – vor allem im Sommer!

Je öfter du dich zuckern lässt, desto länger hält das Ergebnis. Mit jedem Mal werden die Haare feiner, heller und weicher. Diesen Prozess kannst du mit unseren Enzymprodukten perfekt unterstützen. Anders als beim Rasieren wachsen die Härchen außerdem mit feiner Haarspitze nach, weshalb sich nachwachsende Haare nicht stoppelig anfühlen und kaum sichtbar sind.

Vorteile von Sugaring: hautschonender (vor allem an empfindlichen Stellen), gründlicher (auch bei sehr kurzen, feinen Haaren), weniger abgebrochene oder eingewachsene Haare

Ein Vorteil beim Waxing ist, dass die Behandlung in den Studios oft zu einem günstigeren Preis angeboten werden.

Vorteile von Waxing: oft kostengünstiger

Sugaring – sanfte Lösung für Problemhaut

Zuckerpaste ist in der Regel unparfümiert und besteht aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sich Sugaring auch besonders für Allergiker problematische Haut (Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis,…). Die antibakterielle Wirkung der Zitrone wirkt Entzündungen schon bei der Behandlung entgegen und Hautirritationen werden minimiert. Da das Zuckergemisch zudem wasserlöslich ist, lassen sich Reste auf der Haut ganz einfach mit Wasser abwaschen. Zur Beruhigung der Haut und gegen Hautirritationen empfehlen wir dir unser Allround-Talent: das el Kadife Silver Fluid.

Silber Fluid
SCHNELLANSICHT
Silber Fluid
ab 15,00 €